top of page

Wie Hunde uns spiegeln

Hunde sind Meister darin uns zu spiegeln. Die Art und Weise, wie sie das machen, kann sich unterschiedlich äussern.


Entweder spiegeln sie Verhaltensweisen und Gemütszustände direkt, in dem zum Beispiel die aufgeregte Energie des Menschen in ihrem eigenen Verhalten zum Tragen kommt.


Hunde können aber auch Eigenschaften ausdrücken und ins Aussen bringen, welche der Mensch selber nicht mehr zu leben wagt. Oft sind dies Anteile, die in der Kindheit vom Umfeld abgewehrt wurden und das Kind gelernt hat, diese zu verdrängen. Anstatt zum Beispiel einen gesunden Umgang mit Wut erlernt zu haben, wurde diese abgelehnt und negativ behaftet. So kommt es nicht selten vor, dass ein „aggressiver“ Hund die angestaute Wut seines Menschen zum Ausdruck bringt, welcher in frühen Jahren gelernt hat diese zu unterdrücken. Ohne gelebte Wut, keine klaren Grenzen. Der Hund übernimmt dann Verantwortung in Situationen, wo dieser unterdrückte Anteil angetriggert, jedoch nicht ausgelebt wird.


Ein Hund der den Menschen spiegelt

Anstatt das unerwünschte Verhalten des Hundes zu verurteilen, darf dies als Einladung gesehen werden mit sich selber in Kontakt zu gehen und liebevoll den Anteilen zu lauschen, welche im Verlauf des Lebens verstummen mussten.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page